Strandfreizeit Kroatien

Super klares Wasser und malerische Buchten, vor allem für Wasserbegeisterte ist die istrische Küste ein absolutes Paradies.

Nicht mehr buchbar!

 

Preis: 595,00 

Datum: Donnerstag, 30.7.2020 - Dienstag, 11.8.2020 (13 Tage)

Veranstaltungsort: Klenovica (Kvarner Bucht) - Kroatien

Alter: von 14 bis 17 Jahren

Veranstalter: Kreisjugendwerk der AWO Karlsruhe-Stadt

Nicht mehr buchbar!

 

Super klares Wasser und malerische Buchten, vor allem für Wasserbegeisterte ist die istrische Küste ein absolutes Paradies. Es gibt vielfältige Möglichkeiten zum Baden, Schnorcheln, Kajaking etc. Spaß und Action sind hier garantiert!

In der Nähe des kleinen Fischerortes Klenovica sind wir in einem Haus mit 4-5 Bettzimmern in direkter Strandnähe untergebracht. Unser ehrenamtliches Freizeitteam hat auch in diesem Sommer wieder jede Menge Spannendes mit euch geplant und wird keine Langeweile aufkommen lassen.
Auch Ausflüge in die Umgebung, z.B. in die historische Stadt Senj mit ihrer malerischen Burgruine oder eine Bootstour stehen nach Lust und Laune der Gruppe auf dem Programm. Am Abend verabschiedet sich der Tag mit seinem Sonnenuntergang über der Bucht, den man auch nach der Reise so schnell nicht vergessen wird.

Hier ein kurzer Freizeitbericht:
Schon bei der Ankunft an unserem Ziel wurden wir von der strahlenden Sonne, dem traumhaften Panorama und dem türkisblauen Meer begrüßt. Das Haus, in dem wir zwei Wochen verbrachten, war mit allem ausgestattet. Jedes Zimmer besaß ein eigenes Bad und einen Kühlschrank, was für alle sehr erfreulich war.
Durch allabendliches Programm in der ganzen Gruppe und verschiedene Workshops am Tag vergrößerte sich das Gemeinschaftsgefühl, sodass Teamer*innen und Teilnehmer*innen regelrecht zusammenwuchsen. Das leckere und abwechslungsreiche Essen, das unser Koch uns jeden Tag zauberte, hob unsere Stimmung jedes Mal auf’s Neue.
Ein absolutes Highlight war eine Bootstour zur nahegelegenen Insel Krk. Während der Fahrt hatten wir die Möglichkeit in das kristallklare Meer zu springen um uns zu erfrischen. Zur Stärkung gab es dann auf der Insel einen schmackhaften Fischteller (wahlweise auch etwas anderes) und ausreichend kalte Getränke in einem urigen Restaurant. Zu unserer Freude konnten wir auch einen Stopp an einem der wenigen Sandstrände in Kroatien einlegen.
Wir hatten wirklich eine tolle Zeit mit einer Menge Spaß in Kroatien! Immer wieder gerne!

Nicht mehr buchbar!

 

CORONA-HINWEISE (Stand 27.Mai 2020)

„wir achten aufeinander, wir schützen uns miteinander“

Wir erleben gemeinsam eine tolle Ferienwoche

Das Wohl der Kinder ist der Maßstab – das gilt auch für Hygieneregeln und Sicherheitsstandards. Alles was nützt und Schutz bietet wird angewandt. Das Ferienprogramm wird entsprechend der geltenden Verordnungen im Rahmen der Corona-Pandemie durchgeführt. Nicht ängstlich, kontrollierend und zwanghaft, sondern fröhlich, sicher, wertschätzend und gemeinsam. Wir stärken uns zusammen und schützen einander mit so viel Freiheit wie möglich und so viel Sicherheit wie nötig. Nichts wird verordnet, alles wird gemeinsam kultiviert.

Die Verantwortlichen vor Ort handeln nach einem Hygienekonzept, in dem insbesondere die regelmäßige gründliche Reinigung der Räume sowie die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln festgehalten sind.

Die Hygiene-und Abstandsregeln werden mit den Kindern während des Ferienprogramms auf spielerische Weise eingeübt.

Während des Programms müssen die Kinder keinen Mund-Nasen-Schutz tragen. Für den Fall, dass während des Ferienprogramms ein Ausflug mit der Straßenbahn unternommen wird, geben sie ihrem Kind bitte einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Wir bitten Sie als Eltern, den Ferienspielort nicht zu betreten und beim Abholen Ihres Kindes vor dem Spielort unter Einhaltung der Abstandsregeln zu warten.

Schicken Sie Ihr Kind nur zu dem Ferienangebot, wenn das Kind gesund (symptomfrei) und auch niemand in der Familie krank ist.

Sollte Ihr Kind in der Spielwoche Anzeichen für einen Atemwegsinfekt zeigen oder erhöhte Temperatur/Fieber bekommen, dann behalten Sie Ihr Kind auf jeden Fall zu Hause. Wir bitten um Verständnis, dass es dann leider nicht am Ferienprogramm teilnehmen kann.

Wir nehmen keine Kinder an, die sich – oder deren Angehörige sich – in einem Zeitraum von 2- 3 Wochen vor Angebotsstart in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Sie werden in unserer Elternerklärung um Auskunft gebeten.