Sprachfreizeit Hastings

Hastings mit seinem wunderschönen Sandstrand bietet eine tolle Location für eine unvergessliche Sprachreise. Denn was gibt es Besseres als einen tolle Freizeit mit Gleichaltrigen zu verbringen und gleichzeitig das Schulenglisch zu verbessern?

Nicht mehr buchbar!

 

Preis: 1.111,00 

Datum: Samstag, 1.8.2020 - Samstag, 15.8.2020 (15 Tage)

Veranstaltungsort: Hastings - Großbritannien

Alter: von 13 bis 15 Jahren

Veranstalter: Kreisjugendwerk der AWO Karlsruhe-Stadt

Nicht mehr buchbar!

 

Mehr als nur Englisch lernen

Englisch lernen in Hastings an der Südküste Englands: Das ist Urlaub, Erlebnis und Lernen zugleich! Das typisch englische Seebad mit historischer Altstadt bietet neben vielen netten Läden und Cafés auch eine bewegte Geschichte. Neben dem Schauplatz der Schlacht von Hastings, gibt es auch im Umland allerhand zu entdecken! Neben Ausflügen zu imposanten Burgen, beeindruckenden Klippen und den Orten Eastbourne, Canterbury und Brighton, stehen zudem zwei Tagestrips nach London auf dem Programm.

Moderne Sprachschule und zeitgemäße Methoden

Für einen motivierenden Sprachunterricht mit zeitgemäßen Methoden und Materialien kooperieren wir mit der modern ausgestatteten English for Less Sprachschule. Untergebracht bist du in einer erfahrenen Gastfamilie, die dich morgens und abends typisch Britisch verpflegt. Mittagessen gibt es in der schuleigenen Mensa, bei den Ausflügen gibt’s Lunchpakete.
Abhängig vom Programm findet der Unterricht vormittags oder nachmittags statt.

Informationen für Teilnehmer*innen dieser Sprachreise:
– Abfahrt abends – Rückkehr morgens
– Sprachfördernde Lernangebote mit Zertifikat (32 bzw. 36 mal 45 Min.)

Unser geschultes ehrenamtliches Betreuer*innenteam sorgt mit Ausflügen und Action dafür, dass es nicht langweilig wird. Ein Musicalbesuch kann im Vorfeld der Reise gerne extra dazu gebucht werden.

Nicht mehr buchbar!

 

CORONA-HINWEISE (Stand 27.Mai 2020)

„wir achten aufeinander, wir schützen uns miteinander“

Wir erleben gemeinsam eine tolle Ferienwoche

Das Wohl der Kinder ist der Maßstab – das gilt auch für Hygieneregeln und Sicherheitsstandards. Alles was nützt und Schutz bietet wird angewandt. Das Ferienprogramm wird entsprechend der geltenden Verordnungen im Rahmen der Corona-Pandemie durchgeführt. Nicht ängstlich, kontrollierend und zwanghaft, sondern fröhlich, sicher, wertschätzend und gemeinsam. Wir stärken uns zusammen und schützen einander mit so viel Freiheit wie möglich und so viel Sicherheit wie nötig. Nichts wird verordnet, alles wird gemeinsam kultiviert.

Die Verantwortlichen vor Ort handeln nach einem Hygienekonzept, in dem insbesondere die regelmäßige gründliche Reinigung der Räume sowie die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln festgehalten sind.

Die Hygiene-und Abstandsregeln werden mit den Kindern während des Ferienprogramms auf spielerische Weise eingeübt.

Während des Programms müssen die Kinder keinen Mund-Nasen-Schutz tragen. Für den Fall, dass während des Ferienprogramms ein Ausflug mit der Straßenbahn unternommen wird, geben sie ihrem Kind bitte einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Wir bitten Sie als Eltern, den Ferienspielort nicht zu betreten und beim Abholen Ihres Kindes vor dem Spielort unter Einhaltung der Abstandsregeln zu warten.

Schicken Sie Ihr Kind nur zu dem Ferienangebot, wenn das Kind gesund (symptomfrei) und auch niemand in der Familie krank ist.

Sollte Ihr Kind in der Spielwoche Anzeichen für einen Atemwegsinfekt zeigen oder erhöhte Temperatur/Fieber bekommen, dann behalten Sie Ihr Kind auf jeden Fall zu Hause. Wir bitten um Verständnis, dass es dann leider nicht am Ferienprogramm teilnehmen kann.

Wir nehmen keine Kinder an, die sich – oder deren Angehörige sich – in einem Zeitraum von 2- 3 Wochen vor Angebotsstart in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Sie werden in unserer Elternerklärung um Auskunft gebeten.