Auf dem Rücken der Pferde (Pfingsten)

Der Duft von frischem Heu und das Klappern von Pferdehufen erwarten dich auf dem Reiterhof!

Preis: 156,00 

Datum: Dienstag, 2.6.2020 - Freitag, 5.6.2020 (4 Tage)

Veranstaltungsort: Plittersdorf/Krs. Rastatt

Alter: von 8 bis 14 Jahren

Teilnehmer*innen: Maximalanzahl: 13 / Mindestanzahl: 6

Veranstalter: Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

Artikelnummer: 89/151FOK2020 Kategorie: Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Auf dem Rücken der Pferde
8 – 14 Jahre

Wir freuen uns, dass es dieses Jahr ein weiteres „Auf dem Rücken der Pferde“- Angebot an Pfingsten geben wird. Gemeinsam machen wir uns auf den Weg nach Rastatt-Plittersdorf, um auf dem Reiterhof „Pferdestärken“ in die Welt der Pferde und des Reitens einzutauchen. Neben Voltigier- und Reitstunden lernen wir den Umgang und den Alltag mit Pferden kennen. Unsere Teamer*innen sorgen dafür, dass die Ferienwoche rund um das Pferd unvergesslich schön wird.

Für Kinder, die einen erhöhten Pflege- und Betreuungsbedarf haben und im entsprechenden Alter sind, ist dieses Angebot besonders geeignet!

Wenn Sie wissen, dass Ihr Kind eine besondere Betreuung benötigt, setzen Sie sich bitte schon vor der Anmeldung für ein Beratungsgespräch mit uns in Verbindung. Dieses Beratungsgespräch ist Voraussetzung für die Anmeldung.
Bitte beachten sie, dass aufgrund der großen Nachfrage eine Teilnahme an diesem Angebot entweder an Pfingsten oder im Sommer möglich ist!

Termine:

Dienstag, 02. 06. 2020 bis Freitag, 05. 06. 2020, Uhrzeit: 9:00 – 16:30 Uhr

 

Veranstalter:

Jugendfreizeit- und Bildungswerk, Bürgerstraße 16, 76133 Karlsruhe, 0721 133-5671

Treffpunkt:

Rheinstrandhalle, Lindenallee 10, (Daxlanden), 76189 Karlsruhe

 

 

Leistungen

Verbindliche Betreuung, Verpflegung, Programm, Fahrt zum Pferdehof und zurück, geschulte Teamer*innen, Versicherung (nachrangig)

CORONA-HINWEISE (Stand 27.Mai 2020)

„wir achten aufeinander, wir schützen uns miteinander“

Wir erleben gemeinsam eine tolle Ferienwoche

Das Wohl der Kinder ist der Maßstab – das gilt auch für Hygieneregeln und Sicherheitsstandards. Alles was nützt und Schutz bietet wird angewandt. Das Ferienprogramm wird entsprechend der geltenden Verordnungen im Rahmen der Corona-Pandemie durchgeführt. Nicht ängstlich, kontrollierend und zwanghaft, sondern fröhlich, sicher, wertschätzend und gemeinsam. Wir stärken uns zusammen und schützen einander mit so viel Freiheit wie möglich und so viel Sicherheit wie nötig. Nichts wird verordnet, alles wird gemeinsam kultiviert.

Die Verantwortlichen vor Ort handeln nach einem Hygienekonzept, in dem insbesondere die regelmäßige gründliche Reinigung der Räume sowie die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln festgehalten sind.

Die Hygiene-und Abstandsregeln werden mit den Kindern während des Ferienprogramms auf spielerische Weise eingeübt.

Während des Programms müssen die Kinder keinen Mund-Nasen-Schutz tragen. Für den Fall, dass während des Ferienprogramms ein Ausflug mit der Straßenbahn unternommen wird, geben sie ihrem Kind bitte einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Wir bitten Sie als Eltern, den Ferienspielort nicht zu betreten und beim Abholen Ihres Kindes vor dem Spielort unter Einhaltung der Abstandsregeln zu warten.

Schicken Sie Ihr Kind nur zu dem Ferienangebot, wenn das Kind gesund (symptomfrei) und auch niemand in der Familie krank ist.

Sollte Ihr Kind in der Spielwoche Anzeichen für einen Atemwegsinfekt zeigen oder erhöhte Temperatur/Fieber bekommen, dann behalten Sie Ihr Kind auf jeden Fall zu Hause. Wir bitten um Verständnis, dass es dann leider nicht am Ferienprogramm teilnehmen kann.

Wir nehmen keine Kinder an, die sich – oder deren Angehörige sich – in einem Zeitraum von 2- 3 Wochen vor Angebotsstart in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Sie werden in unserer Elternerklärung um Auskunft gebeten.