Sprachfreizeit Bournemouth

Eine Sprache lernst du am besten dort, wo sie jeden Tag gesprochen wird. Was bietet sich da mehr an, als eine Sprachreise verbunden mit unvergesslichen Erlebnissen?

Preis: 949,00 

Datum: Donnerstag, 1.4.2021 - Sonntag, 11.4.2021 (11 Tage)

Veranstaltungsort: Bournemouth, Großbritannien

Alter: von 14 bis 17 Jahren

Veranstalter: Kreisjugendwerk der AWO Karlsruhe-Stadt

Du willst Englisch lernen in den Schulferien? Come with us!

Auch in diesem Jahr geht es an Ostern zur Sprachreise nach Bournemouth in Südengland. Der Sprachunterricht findet in einem typisch englischen, viktorianischen Gebäude statt und wird von einer zertifizierten Sprachschule durchgeführt (30 Einheiten à 40 Minuten).

Ein Bus holt euch am Morgen von euren Gastfamilien ab, bringt euch zum Unterricht und fährt euch nach dem Tagesprogramm wieder nach Hause. Tagesausflüge nach London mit einer Sightseeingtour sowie entlang der ‚Jurassic Coast‘ gehören bei dieser Sprachreise genauso zum Programm wie Ausflüge nach Winchester, Poole, Christchurch und Portsmouth. Daneben findet ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm mit Disco-Party, Kino uvm. statt.

Die Unterbringung bei Vollverpflegung findet in privaten Unterkünften statt, die Abfahrtsorte sind Frankfurt, Heidelberg, Karlsruhe und Stuttgart.

Ausflüge inklusive: – London, inklusive Sightseeingtour mit dem Bus und freier Zeit (mit englischsprachigem Reiseleiter) – Wunderschöne Südküstentour entlang der Jurassic Coast (UNESCO Weltkulturerbe), Portland mit Lighthouse, Chesil Beach, Weymouth, Durdle Door, Lulworth Cove (mit englischsprachigem Reiseleiter) – Portsmouth (mit englischsprachigem Reiseleiter) – Winchester, Englands ehemalige Hauptstadt mit der Möglichkeit des Besuchs der Great Hall im Winchester Castle (King Arthur’s Round Table) (mit englischsprachigem Reiseleiter) – Poole, Schöne Hafenstadt (größter Naturhafen der Welt) mit guten Shoppingmöglichkeiten – Christchurch, Besuch des VR-Center möglich (Eintritt exklusive) – Disco-Party

CORONA-HINWEISE (Stand 27.Mai 2020)

„wir achten aufeinander, wir schützen uns miteinander“

Wir erleben gemeinsam eine tolle Ferienwoche

Das Wohl der Kinder ist der Maßstab – das gilt auch für Hygieneregeln und Sicherheitsstandards. Alles was nützt und Schutz bietet wird angewandt. Das Ferienprogramm wird entsprechend der geltenden Verordnungen im Rahmen der Corona-Pandemie durchgeführt. Nicht ängstlich, kontrollierend und zwanghaft, sondern fröhlich, sicher, wertschätzend und gemeinsam. Wir stärken uns zusammen und schützen einander mit so viel Freiheit wie möglich und so viel Sicherheit wie nötig. Nichts wird verordnet, alles wird gemeinsam kultiviert.

Die Verantwortlichen vor Ort handeln nach einem Hygienekonzept, in dem insbesondere die regelmäßige gründliche Reinigung der Räume sowie die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln festgehalten sind.

Die Hygiene-und Abstandsregeln werden mit den Kindern während des Ferienprogramms auf spielerische Weise eingeübt.

Während des Programms müssen die Kinder keinen Mund-Nasen-Schutz tragen. Für den Fall, dass während des Ferienprogramms ein Ausflug mit der Straßenbahn unternommen wird, geben sie ihrem Kind bitte einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Wir bitten Sie als Eltern, den Ferienspielort nicht zu betreten und beim Abholen Ihres Kindes vor dem Spielort unter Einhaltung der Abstandsregeln zu warten.

Schicken Sie Ihr Kind nur zu dem Ferienangebot, wenn das Kind gesund (symptomfrei) und auch niemand in der Familie krank ist.

Sollte Ihr Kind in der Spielwoche Anzeichen für einen Atemwegsinfekt zeigen oder erhöhte Temperatur/Fieber bekommen, dann behalten Sie Ihr Kind auf jeden Fall zu Hause. Wir bitten um Verständnis, dass es dann leider nicht am Ferienprogramm teilnehmen kann.

Wir nehmen keine Kinder an, die sich – oder deren Angehörige sich – in einem Zeitraum von 2- 3 Wochen vor Angebotsstart in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Sie werden in unserer Elternerklärung um Auskunft gebeten.